Religionsunterricht

Der katholische Religionsunterricht wird gemäss dem Schulgesetz des Kantons Zug erteilt. Danach stellt die Schule Zeitfenster und Räume für den konfessionellen Unterricht zur Verfügung, inhaltlich verantwortlich ist die Pfarrei, in der die jeweilige Schule liegt.

In unserer Pfarrei wird der Unterricht im Schulhaus Guthirt nach Massgabe des kantonalen Lehrplans auf der Primarstufe erteilt. Dabei sind folgende Personen für die einzelnen Klassenstufen zuständig:

1. Klasse:                      kein Religionsunterricht
2. Klasse:                      Karen Curjel, Katechetin
3. Klasse:                      Karen Curjel, Katechetin
4. Klasse:                      Gian-Andrea Aepli, Pastoralassistant
5.+ 6. Klasse:                Pastoralassistent Bernhard Gehrig

In der 3. Klasse liegt der Schwerpunkt auf der Vorbereitung der Schülerinnen und Schüler auf die erste Heilige Kommunion und in der
4. Klasse auf dem Versöhnungsweg, der zum Empfang des Sakramentes der Versöhnung (früher: „Beichte“) hinführt.

In der Oberstufe wird der Religionsunterricht der ersten beiden Jahre im Schulhaus Loreto organisiert. In der 3. Klasse der Oberstufe kommen die Schülerinnen und Schüler mit ihren andersgläubigen Kolleginnen und Kollegen zu Religionstagen in dem Pfarreigebiet zusammen, in dem sie wohnen. Die überkonfessionellen Religionstage umfassen zusammen dreieinhalb Tage im Blockunterricht.

Schulferienplan